Geschichten aus der ehmaligen Nähfadenfabrik im Stroppelareal, Führung 1 bis 1.5 Stunden

Die ehemalige Zwirnerei Stroppel gilt als eine der autentischten Industrieanlagen aus der Gründerzeit der Textilindustrie.

Wie kam es dazu, dass die beiden Alt-Gemeindeammänner und Wirte Leonz Müller und Johann Baptist Umbricht ein Radrecht für 7/12 Limmatwasser an der Limmatmündung erwerben konnten und wer baute nachher die Zwirnerei Niederuster im Stroppel? Was ist ein Kampf-Faden und wann übernahmen die Schotten den einheimischen Betrieb? Wer wirkt heute in den industriegeschichtlichen Räumen? Dies und vieles mehr aus dem umfangreichen Stroppelarchiv bringt Ihnen die harte Arbeitswelt zu Beginn des Industriezeitalters näher.

Zeitbedarf:    1 Stunde

Treffpunkt:    Vor dem Garnhaus, Stroppelstrasse 19, 5417 Untersiggenthal. 

 Ziel:             Garnhaus

Teilnehmer:    Bis 30 Personen pro Führer

Tenue:          Der Witterung entsprechend

 Verpflegung: Catering durch Gast oder durch das Garnhausteam

 Kosten:        CHF 100 pro Führer

 Bei schlechtem Wetter: Präsentation im Garnhaus. Parkplätze vorhanden

Zeichnung auf Fadenspulenumschlag der Zwirnerei Stroppel