Geschichts-Wanderung vom alten Fährhaus bei der Stillibrücke über die Ruine Freudenau ins Stroppelareal 1.5 bis 2 Stunden

Auf einer leichten Wanderung, praktisch ohne Steigung gehen wir den Spuren der Fährleute von Stilli und der Burgherren der Burg Freudenau nach. Von den wenigen Steinen des alten Fährhauses aus führt die Wanderung der Aare entlang zur Ruine Freudenau und anschliessend bis zum Garnhaus im Areal der ehemaligen Nähfadenfabrik Stroppel. 

Führung:       450 Jahre lang, bis zum Bau der Stillibrücke im Jahr 1903 überquerten hier Fähren den Fluss an der alten Landstrasse von Bern nach Schaffhausen. Wir suchen Spuren des Fährhauses und der alten Landstrasse und erfahren Spannendes von der mühsamen und harten Arbeit der Fährleute von Stilli. Der Aare entlang wandern wir zur alten Burg Freudenau. Was hat sie mit der Fähre zu tun, wer hat die Burg zerstört und stand da nicht in alter Zeit schon einmal eine Brücke? Am Schluss der Wanderung aareaufwärts gehen wir im Stroppel den Spuren der Textilindustrie nach. 

Zeitbedarf:       Geschichtliche Wanderung, 1.5 bis 2 Stunden

Treffpunkt:      Untersiggenthal: Parkplatz bei der Stillibrücke am rechten Aareufer

Ziel:                 Garnhaus im Wasserschloss, Stroppelstrasse 19, 5417 Untersiggenthal

Teilnehmer:      Bis 40 Personen

Tenue:              Wandertenue

Verpflegung:    Im Garnhaus verwöhnen wir Sie nach der Wanderung gerne mit einem Zvieriplättli oder einem Essen

Kosten:             CHF 150 für die geführte Wanderung 

Ruine Freudenau am Aareufer